Nachholtermin für das DVV-Pokalhalbfinale der Männer festgelegt

Pokal | VBL-News

Nachdem das DVV-Pokalhalbfinale zwischen dem VfB Friedrichshafen und den BERLIN RECYCLING Volleys im vergangenen Dezember coronabedingt abgesagt wurde, hat die Spielleitung der Volleyball Bundesliga in Absprache mit den Verantwortlichen der Clubs einen neuen Termin gefunden.

Am 2. Februar entscheidet sich, ob der Bundesliga-Rekordmeister VfB Friedrichshafen oder der amtierende Deutsche Meister BERLIN RECYCLING Volleys das letzte Ticket für das DVV-Pokalfinale am 6. März in der SAP Arena Mannheim löst. Das „Duell der Giganten“ findet in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm statt. Spielbeginn ist um 20.00 Uhr. Auf den Gewinner der Partie wartet im DVV-Pokalfinale die SVG Lüneburg. Den Lüneburgern gelang mit einem Sieg gegen die WWK Volleys Herrsching das dritte Mal in der Vereinsgeschichte der Einzug ins DVV-Pokalfinale.


Das DVV-Pokalhalbfinale zwischen dem VfB Friedrichshafen und den BERLIN RECYCLING Volleys findet am 2. Februar statt. (Foto: Michael Hundt)

Aktuell sind keine Eintrittskarten mehr für das DVV-Pokalfinale verfügbar. Sobald es die Pandemie zulässt und weitere Kontingente freigegeben werden können, sind diese über ticketmasterADticket (Ticket-Hotline 0180 6050400) sowie saparena.de (Ticket-Hotline 0621-18190333) erhältlich. Zu Updates informieren wir umgehend unter: www.dvv-pokal.de.

veröffentlicht am Montag, 17. Januar 2022 um 09:55; erstellt von Dörfler, Josephine
letzte Änderung: 17.01.22 09:56
Volleyball live auf Sport1