DVV Pokalfinale am 28.02.2021 in der SAP Arena Mannheim

Langersehntes Halbfinale im DVV-Pokal

Pokal | VBL-News

Am Mittwoch, 2. Februar, ist es endlich so weit: Das letzte DVV-Pokalhalbfinale zwischen den beiden Schwergewichten der deutschen Volleyballszene VfB Friedrichshafen und den BERLIN RECYCLING Volley steht an. Ursprünglich sollte diese Partie bereits am 22. Dezember letzten Jahres stattfinden, doch coronabedingt musste sie verlegt werden.

Nun entscheidet sich morgen ab 19:00 Uhr, ob der Bundesliga-Rekordmeister Friedrichshafen oder der amtierende Deutsche Meister Berlin das letzte Ticket für das DVV-Pokalfinale am 6. März in der SAP Arena Mannheim löst. Das „Duell der Giganten“ findet in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm vor Fans statt. Auf den Gewinner der Partie wartet im Finale die SVG Lüneburg, die es das dritte Mal in der Vereinsgeschichte ins Endspiel geschafft hat.

Das langersehnte DVV-Pokalhalbfinale ist nach den beiden Hauptrundenmatches und dem Spiel in der Zwischenrunde bereits das vierte Aufeinandertreffen der Vereine in dieser Saison. Die bisherigen drei Begegnungen konnte Berlin klar für sich entscheiden.

VfB Friedrichshafen und die BERLIN RECYCLING Volleys treffen in dieser Saison das vierte Mal aufeinander. (Foto: Michael Hundt)

Zuletzt behielt das Team aus der Hauptstadt in der Zwischenrunde mit 1:3 (20:25, 25:18, 22:25, 19:25) die Oberhand. Die Spieler von Cheftrainer Mark Lebedew holten sich zwar einen Satz gegen die BR Volleys, doch schlussendlich nutzen die Berliner die eigenen Chancen besser. Nach Beendigung des zweiten Spieltags in der Zwischenrunde stehen die BERLIN RECYCLING Volleys weiterhin ungeschlagen auf Platz 1 in der Gruppe der besten vier Teams der Normalrunde. Die Häfler Volleyballer befinden sich nach dem Sieg gegen die United Volleys Frankfurt aktuell auf Rang 3 dieser Gruppe.

Mit Spannung kann also erwartet werden, ob es dem VfB gelingt, die Siegesserie der BR Volleys zu brechen oder ob die Berliner ihrer Favoritenrolle gerecht werden und die Chance auf den DVV-Pokalsieg wahren.

BR Volleys Kapitän Sergey Grankin zum Pokal-Halbfinale: „Unsere gesamte Mannschaft will unbedingt nach Mannheim. Das Finale 2020 gegen Düren war für einige von uns das größte Spiel, das sie in Deutschland bisher spielen durften. Diese Bühne wieder zu betreten, ist eines unserer großen Saisonziele und von dem sind wir jetzt nur noch einen Schritt entfernt. Friedrichshafen wird stärker, aber es gibt für uns keinen Grund, dort nicht selbstbewusst anzutreten. Wir wissen, was wir können. Wenn wir das abrufen, wird es der VfB auch in eigener Arena schwer gegen uns haben.“

Der Häfler-Zuspieler Dejan Vinčić freut sich auf jeden Fall schon „wahnsinnig“ auf die Partie: „Es fordert mich heraus und das ist gut so. Schließlich macht ein spannendes Spiel, bei dem man sich den Sieg wirklich hart erarbeiten muss, am Ende des Tages allen mehr Spaß. Das was am Mittwoch gespielt wird, hat mit der Liga nichts zu tun. Vermutlich werden die BR Volleys selbstbewusster in das Spiel gehen, als klarer Favorit, aber wenn wir in den vergangenen Jahren eins gelernt haben, dann, dass in den Spielen um den Pokal wirklich alles möglich ist.“

Das Spiel wird live auf www.twitch.tv/spontent sowie www.sportdeutschland.tv übertragen.

veröffentlicht am Dienstag, 1. Februar 2022 um 16:10; erstellt von Westebbe, Janina
letzte Änderung: 01.02.22 16:09
Volleyball live auf Sport1